COSIMA TRIBUKEIT

Cosima Tribukeit

* 1977 in Berlin


Ausbildung

2009–2011

Meisterschülerstudium bei Martin Honert, Hochschule für Bildende Künste Dresden (HfBK)

, (Meisterschülerin 2011)
2008

Studium Bildhauerei bei Manfred Pernice, Akademie der Bildenden Künste Wien 


2003–2009

Studium Bildhauerei, HfBK Dresden (Diplom 2009)


1999–2003

Studium Kommunikationsdesign, Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (Diplom 2004)

Ausstellungen (Auswahl)

upcoming 2018
Folkwang Museum Essen
2017
apposite, Bar Babette, Berlin
Fo You, Marienburg, Berlin
Emil&Jossl, Oktogon der HfBK Dresden
2016
Die Fotografie und die Dinge, Residenzschloss, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Magimago, Kunst im öffentlichen Raum, riesa efau Dresden
2015
25 Karat – Goldrausch 2015, Studio 1, Kunstquartier im Bethanien, Berlin (K)
Anti-Monuments, Kunstkraftwerk Leipzig (K)
Eclectic Diary, Store Contemporary, Dresden (E)
2014
Anonyme Zeichner, Pavillon am Milchhof, Berlin
2012
Boesner Art Award 2012, Märkisches Museum Witten (K)
Meisterklasse Martin Honert zu Gast im Atelierfrankfurt, Atelierfrankfurt, Frankfurt/Main
2011
Hegenbarth-Stipendiaten 2010, Städtische Galerie Dresden
Win/Win, Halle 14, Leipzig
Crossing Signs, Galeri Nasional Indonesia, Jakarta und Taman Budaya Yogyakarta, Yogyakarta, Indonesien (K)
2009
Diplomausstellung, HfBK Dresden
2008
Pigalle, Grundstein7, Wien
Wir sind immer für Euch da, Kunsthaus Dresden
2007
Mc Twist, doppel de, Dresden
2005
Deutsche Fotografie, Konica Moinolta Plaza, Tokyo, Japan

Stipendien / Preise

2015
Goldrausch Künstlerinnenprojekt, Berlin
2012
Boesner Art Award (shortlist)
2011
Projektförderung Künstlerkontakte des ifa – Institut für Auslandsbeziehungen für Crossing Signs in Indonesien
2010
Hegenbarth-Stipendium der Dresdner Stiftung Kunst & Kultur der Ostsächsischen Sparkasse Dresden
Leinemann-Kunstpreis der Leinemann Stiftung für Bildung und Kunst (shortlist)
2008
Projektstipendium der Akademie der Bildenden Künste Wien
2007–2011
Studienstipendium der Heinrich-Böll-Stiftung Berlin

Projekte / Lehre / Kuratorische Arbeit

2016
Co-Kuratorin im Ausstellungsprojekt What Matters? Qué Cuenta? Was Zählt? mit 14 Künstlern aus Argentinien im Oktogon der HfBK, Dresden
Kuratorin im bilateralen Projekt Kunstzug-Dresden-Breslau in Zusammenarbeit mit dem Kulturservice Görlitz, der Akademie der Schönen Künste Breslau und der HfBK Dresden
Magimago, Kunst im öffentlichen Raum, riesa efau Dresden
2006–2011
Assistentin der Fachklasse Prof. Martin Honert, Hochschule für Bildende Künste Dresden
2010
Warp-Coup De Ville, Artist Village (Symposium), St. Niklaas, Belgien
2009–2010
Lehrtätigkeit im Rahmen von White-Cube-Black-Box, Kunsthaus Dresden, Städtische Galerie für Gegenwartskunst
2005–2008
Gründungsmitglied und Organisatorin des Ausstellungsprojektes {doppel de} – Junge Kunst aus Dresden